ich hab nen schuhtick, ich muss das ändern, ich flieg in 3 wochen nach hause;)

soll heißen, gestern war sonntag, das heisst, mer gehen, wenn wir es schaffen, aufzustehn, aufn rastro und verpulvern unser geld für, wunderschöne, aber saubillige schuhe und taschen!

also treffen miri, martina und ich uns um dann gemeinsam mal wieder das neue angebot zu erkunden...

die asti hats leider nicht geschafft, da sie ne viertelstunde ihren fön suchen musste, den sich die aimee ausgeliehen hat....jaja...

kurz...martina und ich haben mal wieder die selben schuhe, miri und ich dasselbe wuuunderschöne, aber leicht blendende armband, und ich bin dem deutschen trend gefolgt und hab mir noch ein paar cognacfarbene schuhe und zu allem überfluss noch ne tasche gekauft....und dabei muss ich mir doch noch die frühjahrskollektion vom stradivarius holen

ich glaub, ich sollte mal zu den anonymen käufern

und als belohnung warn mer mal wieder frühstücken!

was ist sonst noch passiert? asti und ich haben angefangen, unsere reise zu planen...also haben uns schon mal hostels angeschaut

wir beide sind uns einig, dass das der optimale abschluss eines auslandsemester is....schnief...jetzt sind es nur noch drei wochen hier im wunderschönen málaga.....

sentimentalität lässt grüüüßen

soviel zu den neusten ereignissen im spanischen süden...

bis  mosche(das war hessisch)

26.1.09 11:05, kommentieren

isch bin wieder hier....

da mir ja weihnachten gesagt wurd, dass ich verdammt mein hessisch verbessert hab, werd ich mich bemühen, ob ich dat auch beim schreiben hinkrieg

bitte um reges feedbck!!!

gestern morgen bin ich aufgewacht und hatte einen komischeneinfall: ich habe hier nu noch vier wochen!!!

weiß jetzt auch net, ob ich lachen oder weinen soll...lieber lachen, sonst verschmiert die schminke

also, was is in der letzten zeit passiert...

aja, isch war zu hause in deutschland und habe einen gaaaaaaaaanz tollen kalten winter mit schnee und allem gehabt, war super!

natürlich musste ich auch meine lieblingsmädels in gießen besuchen, dat asti war auch da, por supuesto!

das wiedersehen war wunderschööön, und das abtanzen im haarlem auch und wieder einmal wurde festgestellt, anzüge können verdammt sexy sein

dann kam silvester...wie immer in ms...erstaunlicherweise fast nüchtern, könnte vielleicht daran liegen, dass mer 2 inner schlange gewartet haben war waren super inner zeit, mit nem bier um viertel vor zwölf auf der tanzfläche:D

dann wegen schneecaos flug verschoben und dann gings zurück ins wunderschööne spanien! da steh ich am flughafen und warte auf mein gepäck und was passiert da? genau, meine liebsten hausmitbewohner holen mich ab...!!!mädels ihr seid soooo cute!

was war das erste, was wir gemacht haben? klar! in unsere favorite mojito-bar um da estmal einen zu trinken!das shamrock.

freitag war irgendwie ein deja-vu...nochmal das selbe...puhhh....

und irgendwie hat sich das die woche dann so fortgesetzt mittwoch war wieder mal eine erasmus party, das heißt, das ist schon so etwas wie eine  gesellschaftliche verpflichtung 

dieser abend war verdammt lustig und very busy me explico:

also, mer hatten verschiedene einladungen

- da wir am wochenende den robert solange belabert ham, dass er uns zum essen einlädt, sind wir als erstes um halb neun zu ihm inne wg...

-dort konnten wir eigentlich nur bis halb zehn bleiben, da der stefan seinen geb nachfeiern wollte....daraus wir dann halb elf... typisch italiener

- also um halb elf los zum stefan..leider hatten wir auch ausgemacht, dass wir mit unserem haus zur party gehen, nein erst ins shamrock, mal wieder, und das um, ich glaube, zwöf

- isch glaub, wir sind so um halb eins gen haus...dann mit der gesamten bagasch ins shamrock und dann gen sala wenge...huii....die anderen waren natürlcih auch schon da

irgendwie logisch, dass wir die letzen waren dort....))

bilanz...verdammt viel alkohol, leicht schmerzende füße, viele zufriendene gesichter, und ein paar internationale kontakte aus granada.

dort waren wir nämlcih ganz spontan mit gabi und marius....jetzt  kann ich sagen, dass isch endlich inner sierra nevada war!

aj supper!

 

so, am freitag war der geburtstag vom sören, der 30 geworden ist....und irgendwie hatten mer auch schon wieder mehree verabredungen, war gut so!! das wird unsere neue ausgehstrategie

ach so, umme uni ham mer uns auch gekümmmert!

haben ein buch ausgliehen, unsere examenstermine  herausgesucht und eine to do list geschrieben. erster punkt: in die uni gehen, was wir auch am nächsten tag prompt gemacht haben. man sind wir gut!

und fleißig waren mer auch noch! haben angefangen, unser 200seiten-spanisches buch zusammenzufassen...ich bin jetzt bei kapitel drei

und jetzt is auch unsere deutschalnd-ankunft offiziell:

25.2. 22 uhr in frankfurt....von wo unser flug ausgeht? aja, von porto...warum, da war er am günstigsten))

also werden die liebe asti und ich uns ne woche vorher auf den weg nach portugal machen....und eine spannender frage wir dann immer im raume stehen...werden die zwei pünktlich am flugahfen ankommen...?...:D

das wars erstmal von den ersten 2 wochen wieder in meiner dritten heimat

was wohl noch kommen mag....vamos a ver 

1 Kommentar 23.1.09 11:33, kommentieren

an amazing Road Trip, wenn ihr versteht, was ich meine

was? vom 5.bis8. 12 haben wir frei von der uni? langes wochende?

da müssen wir doch mal wegfaren!....gesagt, getan!

Also hat sich eine kleine Gruppe Erasmusstudenten zusammengefunden, einen road trip zu machen. die kleine gruppe, das heisst miri, asti, stefan, stefan, dani und danny.

Am freitag gings los, zu einer mal ausergewöhnlich frühen zeit für uns und die asti un dich waren mal pünktlich( oh mein gott, wir sind zu früh, verdammt, was is denn da los) ..

erstmal richtung fluhafen, das wunderschöne, riesige, gelbe auto abholen und los gehts nach olvera, ein wunderschönes kleines städtchen auf halben weg nach jerez, wo wir zum spanischen essen eingelanden wurden, und zwar von den eltern von dem freund, der spanier ist, von der vicky, die auch hier erasmus macht, aber deren eltern in málaga wohnen, sie aber in deutschlad studiert....comprende?!

aber zurück zum thema, legga spanisches essen, n schwuler hund und viel spass...

dann gings weiter nach jerez, auf dem weg wurden wir noch von nem spanischen LkW aufgehalten, wo das motto, was nicht passt, wird passend gemacht, sehr treffend war

in jerez erstmal der schock, es ist dunkel....wo ist die weihnachtsbeleuchtung?

noch mal kurz in den bershka outlet rein und dann weiter nach cadíz, da unser super chaffeur, die miri, langsam müde wurde...

im hostel angekommen, mussten wir erstmal von einem wildgewordenen feuermelder gerettet werden...spanisch halt..

zur enstpannung, sind wir dann noch durch das verschlafene, aber echt schöne städtchen gelaufen...pero, hay un barrio de fiesta por aqui?

am nächsten tag wurde dann cadíz nochmal im helln besichtigt....ja, hay denn nun un barrio de fiesta por aqui?

abends sind wir dann noch in eine spanische teteria eingekehrt. ich liebe diese dinger!

später am abend haben wir es uns dann im hostel gemütlich gemacht, uns vom hendrik, der im übrigen ein gießener medizinstudent ist, jaja, die welt ist klein....sagen lassen, dass es vielleicht doch un barrio de fiesta por aqui gibt...ergenis: ca vier stunden schlaf

sonntag: nikolaus...schockolade!danke dani!

auf dem weg nach tarifa wurde dann noch an ein paar wunderschönen stränden halt gemacht! me gusta mucho el atlantik...aber irgendwann mussten wir uns dann auch losreißen und weiter zum südlichsten punkt spaniens fahren, tarifa!

im hostel angekommen, haben wir uns gefühlt, als wär schon weihnachten! zweifach verglaste fenster, ein eigenes bad, n fernseher und desinfiziert-aufkleber!!!ohhhhhhhhhhh.....

da wurde sich erstmal aufs bett gefletzt und gemütlich fern geschaut...dann überkam uns irgendwann der hunger und mer ham uns n restaurant gesucht....sind dann pizza essen gegangen oTon: anchovies sind aus und mousse au chocolate sind nur noch drei da aber legga war sie!machdem die astrid dann beinahe noch den weihnachtsshmuck zerlegt hat, sind wir los um auch hier das barrio de fiesta zu suchen und bei dem anblick von afrika bei nacht wurde der spruch: la vida no es una finca de caballoss auf ni una feria ni un concerto de deseos ausgeweitet

dann wieder zurück tum hotel, troja im spanischen fernsehen geschaut(me gustó und am nächsten morgen pünktlich, lag bestimmt nur am frühstücksfernsehen von zdf....jaja, de luxus...zu einem café zum frühstücken....dort hat asti den teursten youghurt ever gegessen)))))))

dann  nach gibraltar gefahren, kippen gekauft, fish and chips gegessen und dann irgendwann zurück nach málaga...

amazing

 

2 Kommentare 16.12.08 12:59, kommentieren

navidad en espana

viel passiert hier in Málaga...

da isch ja so schreibfaul bin, kommt mal hier so ne kurzfassung:

die spanier ham keine ahnung vom haare schneiden!!segura!!

wies dazu kam...ich hab keine ahnung, das war genau so eine schnapsidee wie aja, machen mer halt mal n auslandssemester...

also gehn mer heut zum friseur? aja, sonst machen mers nie...

gesagt getan...ergebnis: ausgedünnte haare und drei irgendwie verstörte gesichter)

so langsam wird es übrigens auch kalt in málaga...hab mir jetzt enen heizlüfter gekauft....und ich muss sagen...ich liebe ihn...am liebsten wär ich immer mit ihm zusammen...da gibt es nur leider ein kleines problem...die sicherung, die fliegt ab und an mal raus....das läuft ungefähr so ab: mist, sicherung is mal wieder raus, große versammlung aufm flur, wer hatte was an? was sagen mer unserem dueno? das ist nämlich quasi so ne geheimsache

was uns natürlich nicht davon abhält, sie wieder reinzumachen und weiter uns zu wärmen...

zwischendurch war ich mal auf mich allein gestellt, da schlampe besuch von ihrem freund bekommen hat

komischerweise gingen die zehn tage echt schnell rum...ob das am feiern lag?

irgendwann stand dann auch mal ne kissenschlacht an ....also die spanier sind echt verrückt...aber ich steh drauf!!!

irgendwer hat von irgendwem was gehört, das irgendwo eine Kissenschalcht ist, also gehen der harte kern des casas carreteria und ein paar ausgewählte gäste jeder mit nem kissen bewaffnet richtung plaza de la constitution!

einfach nur geil!

ein oder zwei tage nach der kissenschlacht hatte auch die gabi geburtstag...

eigentlich wollte sie mal wieder nach granada, ist aber  doch hier in málaga geblieben. dies war auch der erste tag, an dem mich die gabi geweckt hat...also ich find, ein uhr ist auch ein wenig früh, vor allem, wenn man erst so gegen sechs im bett war...ich weiß gar net mehr, wo genau...muss die asti nochmal fragen..

also wo war ich, gabi weckt mich, ich total zermorgenmuffelt( ), mauz sie erstmal an...verdammt...geburtstag vergessen, würd ich da mal sagen, also gratuliert, entschuldigt und asti angeklingelt...und ebenfalls verdammt...

gott sei dank sind nur ein paar kleine freudentränen über unser geschenk geflossen

der tag mit echt tollem wetter endete mit einem spaziergang zu el palo, nem kaffee und einem tollen sonnenuntergang auf den steinen am meer und dem guten simon...wunderschöön...

so langsam wird es dann auch dezember und das bedeutet, die stadt wird geschmückt! das kann man nicht beschreiben, das muss man gesehen haben!!!!!!!

isch sach nur, simmer hier in las vegas? me gusat!

 

1 Kommentar 12.12.08 19:09, kommentieren

Schafsfellüberwurfsalternativ-reminds-me-of-a-penner-jacke

WG-Partys sind wunderschöön...

Man sieht schon, die Asti färbt ganz allmählich auf mich ab....

Erstmal heisst Wochenende jetzt mal wieder Botellon, eigentlich hatten wir gar net so die große Lust, besonders eine meiner tapferen Mitstreiterin hatte einen kleinen Durchhänger...ich hab dann überlegt, hab ich auch einen oder nicht?

Ich hab mich dann dagegen entschieden, mir nen Wein geschnappt und die durchgehängte und das bald Geburtstagskind Elena, haben uns aufgebrezelt und sind nach zwölf dann losgezogen...

Das Ergebnis: italienische Schimofwörter, eine Handynummer und eine für eine nicht geplante Feier-Nacht eine doch sehr respektable Rückkehrzeit

Der Samstag ging dann dementsprechend später los als geplant...

Wir Mädels hatten gesagt, wir machen eine Melonenbowle....leider fehlte uns noch die Melone...und wie das immer so ist, wenn man eine braucht, sind sie ausverkauft, oder auf dem Weg zum Supermarkt steckengeblieben oder so aber das macht uns ja nix, dann kaufen wir halt nur zwei viertel, passt schon irgendwie

Da ich ja quasi irendwie auch im 1. Stock wohne, hab ich dann noch ein wenig putzten geholfen, verwirrt aus dem Fenster geschaut, als es anfing zu regnen, mich schick gemacht und dann wurde schon zum original typischen Spagetti- Carbonara- Essen geladen!Ach ja und Chilli...mjammmi!

Das schöne ist bei solchen Wg- Partys, da  kotzt keiner um drei Uhr morgens neben die Haustür, denn so eine Fete wird dann mal in die Stadt verlegt...

Lange Rede, kurzer Sinn, der zweite Tag, an dem mer um fünf nach Hause kommen...

Es ist natürlich nie zu spät, einen neuen Mitbewohner zu begrüßen...und das in einer ordentlichen Laudstärke... Mr. Raton! Einen kleine niedliche Maus...naja, fand ich zumindest...

Der nächste morgen find dann in etwa so an:...mein Gott, war das ein Gekreische gestern. - Stimmt...schlimm...hab ich eingentlich mitgekreischt?- Jaaa)

Die Reste der leckeren Spagetti wurden noch am abend vertilgt...Quasi eine Nachfeier der Feier

 

...to be continued...

es fehlt ja noch die Erklärung der Überschrift

 

2 Kommentare 4.11.08 01:07, kommentieren

Qué pasa en Málaga....

Ja das Leben ist aufregend....

Was soll ich sagen, es ist vollbracht!Ich bin jetzt ofizielle eine spaniche Studentin in Málaga!

Nachdem wir endlich unsere Kurse rausgesucht hatten, und ich muss sagen, das war nicht einfach...typisch spanisch halt...kam uns Montag morgen die Idee, hier, wir können uns doch jetzt mal einschreiben....also gesagt, getan...auf zum Koordinator, Unterschrift abholen, dann zum International office, Unterschrift abholen, dann weiter, das Einschreibungsgebäude suchen. Glücklicherweise hat sich die Gabi vorher schon schlau gemacht, also blieb uns ein längeres Suchen und sinnloses Herumgeirre erspart...

Schön, dass immer einer von uns einen Durchblick hat von uns drei chicas.

Und wen trifft man naürlich? Genau, Erasmusstudenten

Leider wird man doch bei sowas immer wieder daran erinnert, dass man ein mieserables Spanisch spricht....aber der Dienstag hat uns dann doch wieder gezeigt: es gibt immer noch welche, die schlechter sprechen

Da hatten wir nämlich das erste Mal unseren Sprachkurs, für den es diesmal sogar cresits gibt, nicht son wie der Anfangskurs....naja, vielleicht liegt es daran, dass wir dafür bzahlt haben

Diese ersten beiden Stunden waren aber nicht direkt lernen, sondern erstmal einen Einstufungstest schreiben.Warum?

Ich hab keine Ahnung, vielleicht schreiben die Spanier gerne Tests. Wir alle sind nämlich ein Niveau höher...oho! So haben wir wenigstens den Test gesehen, den die anderen im September schon mal geschrieben hatten..

Aber schön, dass man dann wieder die guten Bekannten trifft, das macht das ganze viel familiärer.

Ach, wen es interessiert, ich habe keinen richtigen freien Tag...eigentlich...

Das nächste Highltight kam dann auch am Mittwoch, Piratenparty auf einem Boot, ein großes Holzschiff, das eine Disco ist.Leider liegt es auf dem Trockenen.

Diesmal hatten wir auch hessische Gesellschaft, die Siona hat uns besucht...Also vortrinken, den anderen beim Verklieden zuschauen und los...es versprach ein feucht fröhlicher Abend zu werden...

Donnerstag gings dann wieder mal in die Uni zum zwei Stunden in den kleinen Schulraumähnlichen Räumen sitzen, und sich mit allem möglichen zu beschäftigen, damit man die Zeit totschlägt, weil mit verstehen is leider immer noch nich soo viel....und jeder kennt das ja, inner VL schaltet man nach ca. 45min ab, hier dauern die VL übrigens ca 120min anstatt 90, in Spanien schon manchmal nach 10 minuten, wenns gut läuft

Und das nach einer Fiesta... Brauch ich erwähnen, dass man dann eher nicht hingeht? Die Siona muss ja beispielsweise auch zum Bahnhof gebracht werden! An dieser Stelle möchte ich ihr noch einmal für den wunderschönen Aend danken!

Aber gut, den Tag nach der Party haben wir auch überlebt, aber sich gegenseitig zu bemitleiden ist doch super!

Und dann ist ja schon wieder das WE....und Elenas Geburtstag! 

wunderschööön

1 Kommentar 29.10.08 20:42, kommentieren

Überall nur Deutsche...

Gestern war er fällig!

Der erste Kurztrip(ja, er war wirklich kurz) und zwar nach Granada! Warum ausgrechnet dorthin? Ganz einfach, ne organisierte Exkursion von der Sprachschule aus, also ne kleine Erasmus- Reisegruppe

Was nimmt man doch alles in Kauf um die Umgebung zu erkunden!

Während am Freitag Abend alle anderen auf die Piste gehen, also quasi zu der Zeit, wo wir ins Bett sind, haben wir uns schon mal in Schlafklamotten auf den morgigen Tag vorbereitet. Was ganz schön strange rüberkommt, wenn das ganze Haus aufgestyled is, nur zwei gewisse leute aussehen "wie die penner" isch sach nur dazu, jeder hat sein päckchen zu tragen

Dafür verspricht der Samstag ein toller Tag zu  werden!

Nicht jeder Student hier kommt in den genuss, den Sonnenaufgang nüchtern zu erleben

Nach einer ca 2stünigen Fahrt(mit ner halben Stunde Pause an einer typisch spanischen Autobahnraststätte ) kommen wir in Granada an, wo erstmal die Kirche und das dazugehörige Mausoleum besichtigt werden. Ich muss sagen, die spanischen Kirchen sind doch immer wieder beeindruckend!

Natürlich wird auch die Alhambra besichtigt! Toller Ort zum Fotos machen und machen lassen anscheinend sind wir alle die geborenen Poser!

Allerdings fragt man sich teilweise schon, ob man noch in Spanien ist....mein Gott, sind hier viele Deutsche Touris...ÜBERALL, bis auf uns natürlich, denn wir sind ja  keine können ja ein muy bien Spanisch und leben ja hier, wa.

Leider wurde aus der geplanten Stadterkundung nichts, denn es fing an zu regnen und man hatte das gefühl, er hörte gar nicht mehr auf! Und das, obwohl wir doch gerne mal ein paar läden von innen gesehen hätten, die Kaufsüchtige und ich

Gott sei Dank kann man das in Málaga ja nachholen

Also wieder ab in den  Reisebus und Richtung Heimat, natürlich nicht ohne den halbstündigen Zwischenstopp an besagter Rastsätte

In Málaga kamen wir dann zu unsern verdienten Einkäufen....Schaals, Schaals und nochmehr SchaalsSo langsam füllt sich meine Kleiderschrankwand

Der passende Abschluss eines solchen Tages: Wg- Party im 2. Stock unseres Hauses und dann noch ein paar Club unsicher gemacht, eier gebackt und schlafen gegangen.....das Leben is scheen)

Bis dahin, buenas noches

 

 

 

1 Kommentar 19.10.08 17:39, kommentieren