Archiv

navidad en espana

viel passiert hier in Málaga...

da isch ja so schreibfaul bin, kommt mal hier so ne kurzfassung:

die spanier ham keine ahnung vom haare schneiden!!segura!!

wies dazu kam...ich hab keine ahnung, das war genau so eine schnapsidee wie aja, machen mer halt mal n auslandssemester...

also gehn mer heut zum friseur? aja, sonst machen mers nie...

gesagt getan...ergebnis: ausgedünnte haare und drei irgendwie verstörte gesichter)

so langsam wird es übrigens auch kalt in málaga...hab mir jetzt enen heizlüfter gekauft....und ich muss sagen...ich liebe ihn...am liebsten wär ich immer mit ihm zusammen...da gibt es nur leider ein kleines problem...die sicherung, die fliegt ab und an mal raus....das läuft ungefähr so ab: mist, sicherung is mal wieder raus, große versammlung aufm flur, wer hatte was an? was sagen mer unserem dueno? das ist nämlich quasi so ne geheimsache

was uns natürlich nicht davon abhält, sie wieder reinzumachen und weiter uns zu wärmen...

zwischendurch war ich mal auf mich allein gestellt, da schlampe besuch von ihrem freund bekommen hat

komischerweise gingen die zehn tage echt schnell rum...ob das am feiern lag?

irgendwann stand dann auch mal ne kissenschlacht an ....also die spanier sind echt verrückt...aber ich steh drauf!!!

irgendwer hat von irgendwem was gehört, das irgendwo eine Kissenschalcht ist, also gehen der harte kern des casas carreteria und ein paar ausgewählte gäste jeder mit nem kissen bewaffnet richtung plaza de la constitution!

einfach nur geil!

ein oder zwei tage nach der kissenschlacht hatte auch die gabi geburtstag...

eigentlich wollte sie mal wieder nach granada, ist aber  doch hier in málaga geblieben. dies war auch der erste tag, an dem mich die gabi geweckt hat...also ich find, ein uhr ist auch ein wenig früh, vor allem, wenn man erst so gegen sechs im bett war...ich weiß gar net mehr, wo genau...muss die asti nochmal fragen..

also wo war ich, gabi weckt mich, ich total zermorgenmuffelt( ), mauz sie erstmal an...verdammt...geburtstag vergessen, würd ich da mal sagen, also gratuliert, entschuldigt und asti angeklingelt...und ebenfalls verdammt...

gott sei dank sind nur ein paar kleine freudentränen über unser geschenk geflossen

der tag mit echt tollem wetter endete mit einem spaziergang zu el palo, nem kaffee und einem tollen sonnenuntergang auf den steinen am meer und dem guten simon...wunderschöön...

so langsam wird es dann auch dezember und das bedeutet, die stadt wird geschmückt! das kann man nicht beschreiben, das muss man gesehen haben!!!!!!!

isch sach nur, simmer hier in las vegas? me gusat!

 

1 Kommentar 12.12.08 19:09, kommentieren

an amazing Road Trip, wenn ihr versteht, was ich meine

was? vom 5.bis8. 12 haben wir frei von der uni? langes wochende?

da müssen wir doch mal wegfaren!....gesagt, getan!

Also hat sich eine kleine Gruppe Erasmusstudenten zusammengefunden, einen road trip zu machen. die kleine gruppe, das heisst miri, asti, stefan, stefan, dani und danny.

Am freitag gings los, zu einer mal ausergewöhnlich frühen zeit für uns und die asti un dich waren mal pünktlich( oh mein gott, wir sind zu früh, verdammt, was is denn da los) ..

erstmal richtung fluhafen, das wunderschöne, riesige, gelbe auto abholen und los gehts nach olvera, ein wunderschönes kleines städtchen auf halben weg nach jerez, wo wir zum spanischen essen eingelanden wurden, und zwar von den eltern von dem freund, der spanier ist, von der vicky, die auch hier erasmus macht, aber deren eltern in málaga wohnen, sie aber in deutschlad studiert....comprende?!

aber zurück zum thema, legga spanisches essen, n schwuler hund und viel spass...

dann gings weiter nach jerez, auf dem weg wurden wir noch von nem spanischen LkW aufgehalten, wo das motto, was nicht passt, wird passend gemacht, sehr treffend war

in jerez erstmal der schock, es ist dunkel....wo ist die weihnachtsbeleuchtung?

noch mal kurz in den bershka outlet rein und dann weiter nach cadíz, da unser super chaffeur, die miri, langsam müde wurde...

im hostel angekommen, mussten wir erstmal von einem wildgewordenen feuermelder gerettet werden...spanisch halt..

zur enstpannung, sind wir dann noch durch das verschlafene, aber echt schöne städtchen gelaufen...pero, hay un barrio de fiesta por aqui?

am nächsten tag wurde dann cadíz nochmal im helln besichtigt....ja, hay denn nun un barrio de fiesta por aqui?

abends sind wir dann noch in eine spanische teteria eingekehrt. ich liebe diese dinger!

später am abend haben wir es uns dann im hostel gemütlich gemacht, uns vom hendrik, der im übrigen ein gießener medizinstudent ist, jaja, die welt ist klein....sagen lassen, dass es vielleicht doch un barrio de fiesta por aqui gibt...ergenis: ca vier stunden schlaf

sonntag: nikolaus...schockolade!danke dani!

auf dem weg nach tarifa wurde dann noch an ein paar wunderschönen stränden halt gemacht! me gusta mucho el atlantik...aber irgendwann mussten wir uns dann auch losreißen und weiter zum südlichsten punkt spaniens fahren, tarifa!

im hostel angekommen, haben wir uns gefühlt, als wär schon weihnachten! zweifach verglaste fenster, ein eigenes bad, n fernseher und desinfiziert-aufkleber!!!ohhhhhhhhhhh.....

da wurde sich erstmal aufs bett gefletzt und gemütlich fern geschaut...dann überkam uns irgendwann der hunger und mer ham uns n restaurant gesucht....sind dann pizza essen gegangen oTon: anchovies sind aus und mousse au chocolate sind nur noch drei da aber legga war sie!machdem die astrid dann beinahe noch den weihnachtsshmuck zerlegt hat, sind wir los um auch hier das barrio de fiesta zu suchen und bei dem anblick von afrika bei nacht wurde der spruch: la vida no es una finca de caballoss auf ni una feria ni un concerto de deseos ausgeweitet

dann wieder zurück tum hotel, troja im spanischen fernsehen geschaut(me gustó und am nächsten morgen pünktlich, lag bestimmt nur am frühstücksfernsehen von zdf....jaja, de luxus...zu einem café zum frühstücken....dort hat asti den teursten youghurt ever gegessen)))))))

dann  nach gibraltar gefahren, kippen gekauft, fish and chips gegessen und dann irgendwann zurück nach málaga...

amazing

 

2 Kommentare 16.12.08 12:59, kommentieren